Bibtex

@InCollection{,
  Year    = "2019", 
  Title    = "HTTP", 
  Author    = "Fink, Prof. Dr. Andreas", 
  Booktitle    = "Gronau, Norbert ; Becker, Jörg ; Kliewer, Natalia ; Leimeister, Jan Marco ; Overhage, Sven (Herausgeber): Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik – Online-Lexikon",
  Publisher    = "Berlin : GITO",
  Url    = "https://wi-lex.de/index.php/lexikon/technologische-und-methodische-grundlagen/rechnernetze-und-kommunikationssysteme/protokoll/http/", 
  Note    = "[Online; Stand 3. February 2023]",
}

HTTP

Hier weiterverbreiten

HTTP (Hypertext Transfer Protocol) ist das zentrale Übertragungsprotokoll im World Wide Web. HTTP wird hauptsächlich im Rahmen der Kommunikation von einem Web-Browser mit einem Web-Server verwendet.

Grundkonzept

HTTP (Hypertext Transfer Protocol) ist ein Protokoll zur Übertragung von Informationen (Repräsentationen bestimmter Ressourcen in entsprechenden Dokumenten) im World Wide Web. Auf Basis des Internets und der dort verwendeten grundlegenden Kommunikationsprotokolle bildet HTTP neben einem Adressierungsstandard (im Speziellen URL, Uniform Resource Locator) und standardisierten Repräsentationsformaten (insbesondere HTML für Mensch-Maschine-Kommunikation bzw. XML für Maschine-Maschine-Kommunikation) die Basis des World Wide Web.

Am gebräuchlichsten ist die Nutzung von HTTP zum Abruf (GET) einer Web-Seite (HTML-Dokument) von einem Web-Server durch einen Web-Browser (Client, User Agent) im Rahmen einer einfachen Request/Response-Interaktion. Dies ist in dem folgenden Beispiel ausschnittsweise dargestellt:

GET /Protocols/ HTTP/1.1

Host: www.w3.org
HTTP/1.1 200 OK

Date: Sun, 04 Sep 2011 13:32:24 GMT

Server: Apache/2

Last-Modified: Thu, 01 Sep 2011 15:26:56 GMT

Content-Length: 20739

Cache-Control: max-age=21600

Content-Type: text/html



<html> ... </html>

Über eine solche Abfolge von HTTP-Request und HTTP-Response hinaus wird kein Verbindungszustand aufrechterhalten (zustandsloses Protokoll).

HTTP bietet u.a. die folgenden grundsätzlichen Methoden:

  • GET (Abruf einer Repräsentation einer Ressource vom Server),

  • POST (Zustandsveränderung auf dem Server),

  • PUT (Neufestlegung eines Zustands auf dem Server),

  • DELETE (Löschen eines Zustands auf dem Server).

Dieses generische Vokabular kann im Rahmen des so genannten REST-Architekturstils zur Implementierung webbasierter Anwendungssysteme verwendet werden [Tilkov 2011].

Standardisierung

HTTP ist im Rahmen der 7-Schichten-Architektur des ISO/OSI-Referenzmodells ein Anwendungsprotokoll auf der höchsten Ebene. Das Protokoll wurde ursprünglich von Tim Berners-Lee konzipiert, in den 1990er Jahren weiterentwickelt und wird seit 1999 in der Version 1.1 verwendet [Fielding et al. 1999, W3C].


Literatur

Fielding, R.; Gettys, J.; Mogul, J.; Frystyk, H.; Masinter, L.; Leach, P.; Berners-Lee, T.: Hypertext Transfer Protocol – HTTP/1.1. RFC 2616, Internet Engineering Task Force (IETF) / Internet Society, 1999. http://www.ietf.org/rfc/rfc2616.txt (Abruf 04.09.2011).

Tilkov, S.: REST und HTTP, 2. Aufl. Heidelberg: Dpunkt, 2011.

W3C (World Wide Web Consortium): HTTP – Hypertext Transfer Protocol Overview. http://www.w3.org/Protocols/ (Abruf 04.09.2011)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert