Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Benutzungshinweise Zitierung

Hinweise zum Zitieren der Enzyklopädie

Die Stichwörter der Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik sind zitierfähig. Da alle Beiträge den (die) verantwortlichen Autor(en) ausweisen, können sie prinzipiell wie andere wissenschaftliche Beiträge zitiert werden.

Die Herausgeber empfehlen die nachfolgend beschriebene Zitierweise. Sie lehnt sich an die übliche Zitierweise für Beiträge in Sammelbänden sowie die in der Enzyklopädie verwendeten Richtlinien nach DIN 1505-2 an und enthält die Angaben:

Autor(en), Stichworttitel, Sammelband (Herausgeber und Titel), Ort, Verlag, Stichwortdatum, URL, Abrufdatum

Zu "Stichwortdatum":  Anders als bei einem gedruckten Lexikon gibt es für die Stichwörter nicht einen einheitlichen und fixen Drucklegungsstand. Da bei jedem Stichwort das Datum der Erstellung bzw. der letzten Aktualisierung ausgewiesen wird, empfehlen wir, als Datumsangabe den Eintrag unter "Zuletzt bearbeitet:" am Beitragsende zu verwenden.

Zu "URL": Da die vollständige Adresse eines Beitrags sehr lang sein kann, wird empfohlen, ersatzweise die Adresse der Enzyklopädie zu verwenden:

http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/

Wenngleich diese unspezifisch ist, kann ihre Verwendung als vertretbar angesehen werden, da jedes Stichwort aufgrund der alphabetischen Lexikonstruktur unmittelbar lokalisiert werden kann. (In dem Beispiel weiter unten würde die korrekte, vollständige Adresse demgegenüber lauten:

http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/wi-enzyklopaedie/lexikon/is-management/Systementwicklung/Hauptaktivitaten-der-Systementwicklung/Problemanalyse-/Automatisierbarkeit-von-IS-Aufgaben/index.html)

Seitenangaben zu einem Beitrag entfallen, da sie nicht verfügbar sind und aufgrund des natürlichen alphabetischen Aufbaus eines Lexikons zum Auffinden eines Beitrags auch nicht benötigt werden.

Beispiele

Stichwort als Eintrag im Literaturverzeichnis

Ferstl, Otto ; Sinz, Elmar: Automatisierbarkeit von IS-Aufgaben. In: Gronau, Norbert ; Becker, Jörg ; Leimeister, Jan Marco ; Sinz, Elmar ; Suhl, Leena (Herausgeber): Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik – Online-Lexikon. Neunte Auflage. Berlin : GITO, 22.11.2016. http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de (Abruf: 23.11.2016).

 

Kürzere Fassung

Ferstl, Otto ; Sinz, Elmar: Automatisierbarkeit von IS-Aufgaben. In: Gronau, Norbert et al. (Hrsg.): Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik. Neunte Auflage. Berlin : GITO, 22.11.2016. http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de (Abruf: 23.11.2016).

Enzyklopädie als Eintrag im Literaturverzeichnis

Gronau, Norbert ; Becker, Jörg ; Leimeister, Jan Marco ; Sinz, Elmar ; Suhl, Leena (Herausgeber): Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik – Online-Lexikon. Neunte Auflage. Berlin : GITO, 2016. http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de (Abruf: 23.11.2016).

 

Kürzere Fassung

Gronau, Norbert et al. (Hrsg.): Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik. Neunte Auflage. Berlin : GITO, 2016. http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de (Abruf: 23.11.2016).

Zitieren eines Stichworts im Text

" ... Die Probleme bei der Automatisierung von IS-Aufgaben [Ferstl, Sinz 2016] sind unterschiedlich ..."

Die für wissenschaftliche Manuskripte übliche Präzisierung der Textstelle durch genaue Seitenzahlen muss entfallen. Dies ist insofern akzeptabel, als die Beiträge des Online-Lexikon relativ kurz sind.

Letzter Abruf: 22.09.2017 20:45
Artikelaktionen